Accessibility Cloud

Schon als wir die Wheelmap entwickelten, bestand unsere übergreifende Vision darin, das existierende Datenchaos zur Barrierefreiheit von Orten zu harmonisieren und dass die Verfügbarkeit dieser Daten nicht mehr die Ausnahme ist, sondern die Regel wird – vor allem auch in den großen Mainstream-Produkten, die von vielen Menschen genutzt werden. Informationen zur Zugänglichkeit sollen genauso einfach zu finden sein, wie Öffnungszeiten oder Telefonnummern. Mit der Accessibility.Cloud haben wir einen wichtigen Schritt in diese Richtung gemacht: Viele andere Organisationen wie wir – innerhalb und außerhalb Deutschlands – hatten ähnliche Ideen und Datenbestände mit wertvollen Angaben zur Barrierefreiheit aufgebaut, die zum Teil weit über das Merkmal der Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer*innen hinausgehen.

So haben die Aktivisten von Jaccede in Frankreich beispielsweise zahllose Hotels detailgenau beschrieben und die Stadt San Francisco hat die Standorte ihrer rollstuhlgerechten Parkplätze veröffentlicht. Mit Accessibility.Cloud haben wir ein übergreifendes Werkzeug entwickelt, das all die unterschiedlichen Informationen und Bewertungen zu einem Ort in einer großen “Wolke” von Daten zusammenbringt. Diese verbinden wir mit der Wheelmap und zeigen sie als weitere Einträge in der Online-Karte mit an. Umgekehrt können Wheelmap-Orte auch in den anderen Apps erscheinen. So entsteht ein großer Mehrwert für unterschiedliche Nutzergruppen – überall auf der Welt.

Initial gefördert durch: