Pressemitteilung: 

Vorher wissen, ob der Aufzug geht

Der Sozialhelden e.V. und die Berliner Verkehrsbetriebe starten Pilotprojekt für Aufzug-Abo

[Berlin, 24.3.2022] – Am U-Bahnhof Stadtmitte in Berlin ist die Zukunft bereits angekommen: Reisende können dort jetzt über einen QR-Code die Aufzüge, die zu den U-Bahnlinien U2 und zur U6 führen, abonnieren. Fahrgäste erhalten ab dann in Echtzeit E-Mail-Benachrichtigungen, falls einer der Aufzüge ausfällt oder nach einer Reparatur wieder benutzt werden kann. Der Berliner Verein Sozialhelden, der sich für Barrierefreiheit engagiert, hat diese Technologie entwickelt. Zusammen mit ihrem langjährigen Partner BVG haben sie jetzt eine Testphase für das kostenlose Aufzug-Abo gestartet. Damit erhalten Nutzer*innen erstmals automatisch eine Nachricht, wenn „ihr“ Aufzug betroffen ist. Diesen Service möchte der Sozialhelden e.V. danach möglichst auf alle Aufzüge in Berlin ausweiten.

“Wer mit dem Kinderwagen, einem schweren Koffer oder dem Rollator unterwegs ist, weiß, wie nervig es ist, wenn der Aufzug an der U-Bahnstation plötzlich nicht funktioniert. Aber für einen Rollstuhlfahrer wie mich ist es oft das Ende der Reise”, sagt Inklusions-Aktivist und Gründer des Sozialhelden e.V. Raul Krauthausen. “Mit dem Aufzug-Abo wollen wir solche Situationen vermeiden. Denn wenn ich vorher weiß, dass der Fahrstuhl, den ich unbedingt brauche, nicht fährt, kann ich meine Route ändern und komme trotzdem ans Ziel”.

Mit dem kostenlosen Aufzug-Abo leisten der Sozialhelden e.V. und die BVG echte Pionierarbeit, denn es ist – zumindest nach den Recherchen – das erste seiner Art. Fahrgäste der BVG müssen dazu lediglich ihre E-Mail-Adresse in ein Formular eingeben. Das kann direkt über einen Link bequem von zu Hause oder am Aufzug über das Scannen eines QR-Codes angesteuert werden. Ab dem Zeitpunkt der Anmeldung werden Abonnent*innen in Echtzeit informiert, sobald der gewählte Aufzug ausfällt oder wieder einsatzbereit ist. “Das Abo-Feature befindet sich jetzt in der Testphase. Wenn es gut läuft und unsere Kund*innen es annehmen, können wir uns gut vorstellen, das Angebot auf weitere Aufzüge ausweiten”, sagt Hanna Matthies, Beauftragte für Fahrgäste mit Behinderungen bei der BVG. “Wichtig ist in der Testphase, dass jetzt viele Berliner*innen mitmachen und uns Feedback geben.”

Die BVG informiert bereits über verschieden Kanäle ihre Aufzugstörungen auch in Echtzeit. Über die FahrInfo (in der App und im Web) bekommen Nutzer*innen die Info ebenso wie über die Verkehrsmeldungen auf BVG.de, die Servicenummer 030 256-22096 sowie schon jetzt natürlich auch über das Web-Angebot des Sozialhelden e.V. brokenlifts.org. “Mit dem Aufzug-Abo gehen wir jetzt einen Schritt weiter und stellen die Aufzugdaten nutzerfreundlich zur Verfügung”, sagt Jonas Deister, Geschäftsführer beim Sozialhelden e.V.. “Unser Ziel ist es, das Aufzug-Abo überall da anzubieten, wo wir Daten zu Aufzügen haben.”

Für die Digitalisierung von Aufzugdaten setzt sich der Sozialhelden e.V. schon seit vielen Jahren ein. Dazu bündeln sie Daten von Aufzugherstellern sowie Verkehrsbetreibern und stellen sie in ihrer Online-Karte für rollstuhlgerechte Orte, der Wheelmap.org, zur Verfügung. Die BVG gehört zu den Datenpartnern der ersten Stunde. 2019 wurde der Verein für diese Arbeit mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Grundlagen für dieses neue Serviceangebot wurden unter anderem im Projekt ELEVATE geschaffen, das im Rahmen der Förderinitiative mFUND durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) gefördert wurde.

Pressemitteilung als PDF

Weitere Informationen:

Testen Sie das Aufzug-Abo der U2: bit.ly/u2aufzug

Testen Sie das Aufzug-Abo der U6: bit.ly/u6aufzug

https://projekt-elevate.de/

https://brokenlifts.org

Ansprechpartner*innen für Medienanfragen:

Simone Katter, Leitung Kommunikation Sozialheld*innen, [email protected],
0177-8790635

Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Pressestelle, [email protected], 030 – 256 27901

Tipps für Medienschaffende zur Berichterstattung über Behinderung:
Liste mit gängigen Sätzen über Behinderung, anders formuliert

Tapferkeit, Leid und Heldentum: Wie Sie Klischees beim Schreiben über Behinderung vermeiden

Über die Sozialheld*innen
Die Sozialheld*innen arbeiten seit über 15 Jahren an Lösungen für mehr Teilhabe und Barrierefreiheit. Als Expert*innen in eigener Sache starten sie politische Kampagnen, entwickeln Apps und Technologien und geben ihr Wissen an Unternehmen und Organisationen weiter. So treibt der Berliner Verein das Disability Mainstreaming voran. Dafür wurden die Sozialheld*innen unter anderem mit dem Deutschen Engagementpreis,  dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis, dem Deutschen Bürgerpreis und dem Smart Accessibility Award ausgezeichnet. Gründer des Vereins ist der bekannte Inklusions-Aktivist Raul Krauthausen, der für sein Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Mehr über den Sozialhelden e.V. erfahren Sie hier: www.sozialhelden.de

Pressekontakt Sozialheld*innen:

Simone Katter, Leitung Kommunikation

E-Mail: [email protected]

Tel.: +49 (0) 177 – 8790635

Weitere Pressemitteilungen

Foto von fünf Personen, die auf einer großen blauen Couch in einem Wohnzimmer sitzen, liegen, lümmeln. Sie lachen und kabbeln sich. Eine Person hat das Down-Syndrom.

Nur zwei Prozent aller Wohnungen barrierefrei

Nur zwei Prozent aller Wohnungen barrierefrei Sozialheld*innen und WOHN:SINN e.v. fordern Ausbau und Förderung von inklusiven Wohnmöglichkeiten[Berlin/ München - 04.05.2022] - Anlässlich des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am...
Eine Frau, die einen Rollstuhl nutzt, öffnet die Fahrertür eines Autos.

Laden ohne Hindernisse

Pressemitteilung :  Laden ohne Hindernisse Nationale Leitstelle Ladeinfrastruktur und Berliner Verein Sozialheld*innen treiben barrierefreie Infrastruktur für E-Ladesäulen voran [Berlin, 06.12.2021] - In den kommenden Jahren werden in Kommunen, an Autobahnen und in...
Foto von einem Stetoskop, das auf einem Tisch liegt.

Nur etwa jede vierte Arztpraxis ist barrierefrei

Pressemitteilung :  Nur etwa jede vierte Arztpraxis ist barrierefrei Sozialheld*innen fordern lückenlose Gesundheitsversorgung für Menschen mit Behinderungen[Berlin, 02.12.2021] - Zum internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen (3.12.) fordern die...

Gelbe Seiten und Sozialhelden suchen rollstuhlgerechte Orte

Pressemitteilung :  Gelbe Seiten und Sozialhelden suchen rollstuhlgerechte OrteAm Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung starten Gelbe Seiten und Sozialhelden e.V. eine Crowdsourcing-Aktion, um mehr rollstuhlgerechte Orte zu finden und sichtbar zu machen....
Bild der Aufnahme vom Podcast die Neue Norm, auf dem Bild befinden sich die drei Protagonist:innen an einem Tisch, die Stimmung ist fröhlich.

Die Sozialhelden feiern Vielfalt und starten “Die Neue Norm”

Pressemitteilung :  Die Sozialhelden feiern Vielfalt und starten "Die Neue Norm"Die drei Journalist*innen Raul Krauthausen, Jonas Karpa und Judyta Smykowski sprechen in ihrem "Die Neue Norm"-Podcast über Behinderung, Inklusion und Vielfalt.(Berlin) Der Berliner Verein...
Gruppenbild mit den Teilnehmer*innen vom Runden Tisch

“Beim Thema Ausbildung und Inklusion schauen wir in ein schwarzes Loch”

Pressemitteilung :  “Beim Thema Ausbildung und Inklusion schauen wir in ein schwarzes Loch” 20 Expert*innen aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Politik, Selbstorganisationen und einer Bundeseinrichtung trafen sich zum ersten Runden Tisch zum Thema Ausbildung und...
Kontext: Deutscher Nachhaltigkeitspreis. Zwei Männer überreichen den Sozialhelden Raul Krauthausen und Jonas Deister ein Preispokal, im Hintergrund das Logo vom Projekt Elevate mit einem Foto von Raul Krauthausen

Sozialhelden gewinnen Deutschen Nachhaltigkeitspreis und neuen Partner für Aufzug-Projekt

Pressemitteilung :  Sozialhelden gewinnen Deutschen Nachhaltigkeitspreis und neuen Partner für Aufzug-ProjektPreisübergabe des Deutschen Nachhaltigkeitspreis (v.l.n.r): Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Staatssekretär im Bundesministeriumfür Bildung und Forschung (BMBF),...
links: Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2020 mit dem Untertitel "Nominiert". rechts: Schrift mit Sozialheld:innen Logo "Vorher wissen, ob der Aufzug geht. Stimme bis zum 18.10. für unser Projekt Elevate ab!"

Pressemitteilung Nachhaltigkeitspreis

Pressemitteilung :  Berliner Verein für Deutschen Nachhaltigkeitspreis mit Aufzugsprojekt nominiert Der Berliner Verein Sozialhelden ist mit seinem Aufzugsprojekt “Elevate” für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert. Das Projekt sammelt deutschlandweit...
TV für Alle auf verschiedenen Endgeräten

Pressemitteilung TV für Alle

Pressemitteilung :  „TV für Alle“ verbessert Auffindbarkeit von barrierefreien TV-Angeboten Berlin. Der gemeinnützige Berliner Verein Sozialhelden startet in Kooperation mit den Medienanstalten, ARD, ZDF und dem VAUNET das Inklusionsprojekt „TV für Alle“. Die...
Ein Sozialhelden-Gruppenbild mit dem Rudermann-Preis im Hintergrund

Sozialhelden gewinnen internationalen Preis für eine neue Bild-Datenbank mit inklusiven Fotos

Berlin. 13. Dezember 2016. Der Berliner Verein Sozialhelden e.V. veröffentlichte in diesem Jahr die Fotodatenbank Gesellschaftsbilder.de. Die Fotos sollen die Vielfalt der Gesellschaft abbilden. Für dieses und für das Projekt Leidmedien.de bekamen die Sozialhelden nun...