Ein aufgeklappter Laptop steht auf einem Schreibtisch. Auf de Bildschirm sind Grafiken von verschiedenen medizinischen Gegenständen abgebildet. Zum Beispiel ein Stetoskop, ein Pflaster, Pillen und ein Klemmbrett.

Ihr habt uns gesagt, dass ihr euch mehr Informationen zur Barrierefreiheit von Arztpraxen in unserer Online-Karte Wheelmap.org wünscht. In den letzten Monaten haben wir genau daran gearbeitet. Jetzt ist der Prototyp – also ein erstes Muster – für eine Erweiterung der Wheelmap fertig und wir wollen ihn mit euch testen.

Dazu laden wir euch am 23. Juni von 16-18 Uhr zu einem Online-Workshop unseres Projekts IncluScience ein. Wir zeigen euch den Prototyp, mit dem wir mehr Informationen zur Barrierefreiheit von Haus- und Zahnarztpraxen auf der Wheelmap darstellen wollen. Und ihr gebt uns Feedback dazu! Wenn ihr also Expert*innen in eigener Sache zum Thema Barrieren in Arztpraxen seid, seid ihr herzlich eingeladen.

Damit wir wissen, wer und wie viel Personen an unserem Workshop teilnehmen, meldet euch bitte vorher an. Schreibt dazu einfach eine E-Mail an [email protected]. Bitte gebt dabei auch an, ob ihr Dolmetschung für Gebärdensprache braucht.

Die Zugangsdaten zum Online-Workshop senden wir euch zeitnah vor der Veranstaltung per E-Mail zu.

Noch ein wichtiger Hinweis: Die Wheelmap beinhaltet bisher vor allem Informationen zur Rollstuhlgerechtigkeit von Orten. Das wollen wir mit dem Projekt IncluScience ändern. Deshalb ist es wichtig, dass viele Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen an dem Workshop teilnehmen.

Und noch eine wichtige Info: Für eure Teilnahme erhaltet ihr eine Aufwandsentschädigung.

Wir freuen uns auf euch!

Teilt den Aufruf zum Workshop gerne in euren Netzwerken, damit möglichst viele verschiedene Personen mitmachen.

Weitere News

Auf dem Foto sind vier Personen zu sehen, die um einen Tisch sitzen, auf dem ein Laptop steht, wo die Wheelmap-Karte zu erkennen ist. Unter den vier Personen befinden sich die beiden Gründer der Wheelmap Raul Krauthausen und Holger Dieterich.

Kommt mit uns zur INSIST-Tagung

Erinnert ihr euch noch an unsere Umfrage zu Ortstypen für unsere Online-Karte Wheelmap? Anfang 2022 haben wir euch gefragt, für welche Orte ihr euch zukünftig auch über die Rollstuhlgerechtigkeit hinaus Barrierefreiheitsinformationen auf der Wheelmap wünscht. Damals...
Kontext: Deutscher Nachhaltigkeitspreis. Zwei Männer überreichen den Sozialhelden Raul Krauthausen und Jonas Deister ein Preispokal, im Hintergrund das Logo vom Projekt Elevate mit einem Foto von Raul Krauthausen

Macht mit uns Aufzugsdaten zugänglich

Vorher wissen, ob der Aufzug geht, das wär's – dachten wir uns und haben getreu unserem Motto "einfach mal gemacht"! Heraus gekommen ist unser Projekt ELEVATE und jetzt brauchen wir euch, damit das Projekt in die Fläche kommt. Doch eins nach dem anderen....
Im Bild sind mehrere Personen zu sehen. Vier fahren einen Rollstuhl, eine Person benutzt einen Langstock. Über den Personen steht die Überschrift: "Barriere-Scouts. Zugang schaffen, Teilhabe garantieren."

Werde Barriere-Scout!

Ob Theater, Bäckerei oder Apotheke – noch immer sind viele Gebäude nicht barrierefrei. Das verhindert, dass alle Menschen gleichberechtigt an unserer Gesellschaft teilhaben können, und das geht uns alle etwas an. Mit unserem Barriere-Scouts-Programm bieten wir dir die...
Hellgrüner Hintergrund. Links ein Screenshot von einem Handy, auf dem die App PFANDGEBEN zu sehen ist. Rechts der Text: "Pfandgeben. Unser neues Projekt stellt sich vor."

Gutes tun mit Pfand: PFANDGEBEN stellt sich vor

Seit ein paar Monaten haben wir Sozialheld*innen ein neues Projekt an Bord: PFANDGEBEN. PFANDGEBEN ist eine Plattform, über die jede*r sein Pfand an Pfandsammelnde spenden kann. Wie genau das funktioniert, wie PFANDGEBEN zu den Sozialheld*innen kam und wie das Projekt...